(f)roh & frei leben. silkes roh-vegane welt.

Rawtella Goes Keto – Rezept für die LowCarb-Variante von rohem N*utella

Ich kann’s einfach nicht lassen 😉 … neue Rezepte zu kreieren. Mit meiner Keto-Rohkost, mit der ich nun schon seit Monaten glücklich bin, kommen so ganz viele neue Rezepte zusammen. Die ich vor ein paar Tagen gerade, endlich, in einem neuen eBook veröffentlicht habe. Eines davon, mein neues Rawtella-Rezept, möchte ich heute mit dir teilen. Es kommt, wie all meine Rezepte, mit relativ wenigen Zutaten aus, ist allerdings (ausnahmsweise) zeitlich etwas aufwändiger als die meisten anderen. Aber schau doch einfach selbst:

Rezept für rohes, veganes, KH-armes N*utella


Lowcarb-RAWtella

Für dieses Rezept brauchst du

  1. einen Powermixer wie den Vitamix
  2. Zeit und Geduld 😀 … ich verspreche dir, es lohnt sich!

Lies das Rezept bitte erst ganz durch, bevor du anfängst.

Zutaten (für ein kleines Glas):

  • 150g Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Vanille, gemahlen
  • Steviapulver nach Geschmack (ich verwende dieses)
  • 1g Ashwaganda (optional)
  • 15g Kakaopulver (ich verwende dieses)
  • optional: 5 EL Kokosöl (kann auch wegfallen)
  • 60ml Saft von einer Trinkkokosnuss (bekommst du z. B. bei Jurassic Fruit, Tropenkost oder im Asia-Markt. (alternativ Wasser)

Zubereitung:

Gib die Mandeln in den Vitamix und vermahle sie auf niedriger Stufe (4-5) kurz zu Mehl. Mixe die Mandeln vorsichtig!!! solange weiter, bis allmählich Öl austritt. Du merkst das daran, dass du eher eine schon fast knetbare Masse im Mixbecher hast statt Mehl.

Damit die Mandeln dabei nicht zu heiß werden, mixt du immer nur 10-15 Sekunden und wartest dann mindestens 30-60 Sekunden. Du wirst auch das Mehl im Mixer immer wieder von den Wänden des Bechers abschaben bzw. um die Messer herum lockern müssen.
Zwischendurch kannst du schon mal Zimt, Vanille, Kakao, Stevia und Ashwaganda hinzufügen.

Sobald die Mandeln ausreichend vermixt sind, gibst du, wenn du willst, das Kokosöl dazu. (Das Rezept gelingt erprobtermaßen auch ohne! Mit Öl ist es halt noch etwas fettiger und näher an der Originalkonsistenz.) Immer noch: nur kurz mixen, und nur auf Stufe 4-5!!!

Zum Schluß mixt du das Kokoswasser unter die Mischung. Gib es esslöffelweise dazu, bis die Konsistenz so ist, wie du sie haben möchtest. Weiterhin immer nur kurz und auf niedriger Stufe mixen!

Falls du nicht das gesamte RawTella auf einmal aufessen möchtest, bewahrst du es besser im Kühlschrank auf. Gerade im Sommer gärt es sonst sehr schnell. Nimm es eine Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank, dann ist es wunderbar streichbar.

Makronährstoffe in 100g:
417 kCal, 3.8g KH, 44g Fett, 12g Protein.


Über 80 weitere wundervolle, köstliche, einfache (und deutlich schneller nachzumachende 😀 ) Rezepte findest du im neuen eBook.

Was dich auf 118 Seiten in diesem eBook erwartet, kannst du hier nachlesen. Oder du schaust direkt in den Shop, wo du es bestellen kannst. Es gibt auch eine Kindle-Version davon, die du hier bekommst.


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Love & Peace Food - Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 😀


Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Für (f)rohe & kostenlose Newsletter direkt in deine Mailbox kannst du dich hier anmelden.

Jetzt anmelden

Warenkorb

Wenn dir mein Blog gefällt & du mir etwas dafür zurückgeben möchtest, danke ich dir für deine Spende via PayPal:

Archiv

Follow on Bloglovin