(f)roh & frei leben. silkes roh-vegane welt.

Wildkräuter in Portugal

Wenngleich das, was in Portugal wie Wald aussieht, zum großen Teil nicht wirklich gewachsener Wald ist, sondern Anbaufläche für Eukalyptusbäume, wächst doch so manches Essbare hier am Wegesrand. Wie z. B. diese hier:

Cistrose

Cistrose

Breitwegerich

Breitwegerich

Brombeerblätter

Brombeerblätter

Wilde Möhre - gut zu erkennen am schwarzen Punkt in der Mitte & am "karottigen" Geruch der Wurzel

Wilde Möhre – gut zu erkennen am schwarzen Punkt in der Mitte & am „karottigen“ Geruch der Wurzel


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 😀


Getagged mit:
3 Kommentare zu “Wildkräuter in Portugal
  1. Nika sagt:

    Beschäftige mich seit längerem mit Rohkost und würde im Sinne der Einfachheit die von dir beschriebene Mono Diät starten.
    Jedoch bin ich unsicher inwiefern ich da oben gelistete Wildkraeuter einbauen kann, dh ist eine Woche Melone Island MIT grün/wildkraut zwar ausgewogener aber widerspricht dem Grundsatz der leichteren Verdauung einer reinen Obstmono?
    Wie ernährst du dich um die Vorteile von Grün aber auch Mono Frucht zu verwirklichen?
    Off topic: habe zu Anfang vor mittags saft und abends evtl einen gekeimten sprossensalat zu essen sozusagen als Vorbereitung auf mono island 🙂

    • silke sagt:

      liebe nika,

      danke für deinen kommentar.
      ich esse nicht permanent mono. mono islands sind auch bei mir nur phasen, ein tag, einige tage, eine oder zwei wochen. als dauerernährung würde ich das auch nicht empfehlen, schon gar nicht mit unseren hochgezüchteten früchten/gemüsen! während einer solchen mono-phase esse ich dann aber wirklich NUR eine sorte nahrung, also z. b. nur papaya oder nur melone. auch kein grün dann.
      dauerhaft empfehle ich aber unbedingt, VIEL grün, bevorzugt wildkräuter, zu essen! die meisten meiner mahlzeiten sind mono-mahlzeiten, d. h., ich esse zu einer mahlzeit nur eine sorte frucht. sonst meist einfache kombinationen aus nur wenigen verschiedenen sachen.
      ich würde dir für den einstieg in die rohkost ein oder zwei wochen mono island empfehlen. und danach zu einer einfachen, aus früchten, gemüsen, kleinen mengen fettfrüchten und vor allem sehr viel grün zusammengesetzten ernährungsweise übergehen.
      inspirationen dafür findest du ja hier im blog; auch viele einfache passende rezepte, z. b. hier http://roh-macht-froh.de/produkt/rohkost-rezepte-voller-leben-liebe/ … und wenn du mehr unterstützung und beratung brauchst, schick mir gern eine nachricht http://roh-macht-froh.de/kontakt/

  2. Nika sagt:

    Danke für die ausführliche Antwort.
    Werde noch ein wenig mehr in den von dir genannten Blogeintraegen recherchieren.

    WIRKLICH sehr motivierend und inspirierend 🙂

    Zwecks Beratung wirst du in geraumer Zeit bestimmt von mir kontaktiert werden (Coaching!).

    Bis bald 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Für (f)rohe kostenlose Newsletter direkt in deine Mailbox: einfach Email-Adresse eintragen & "Anmelden" klicken!

Ich werde deine Adresse nur für den Newsletter verwenden & niemals weitergeben!

Warenkorb

Wenn dir mein Blog gefällt & du mir etwas dafür zurückgeben möchtest, danke ich dir für deine Spende via PayPal:

Archiv

Follow on Bloglovin