(f)roh & frei leben. silkes roh-vegane welt.

Warum mono?

Monomahlzeiten, das sind Mahlzeiten aus nur einer „Zutat“. Eine Sorte Frucht, optimalerweise, oder kannst du dir eine vollständige, sättigende, befriedigende Mahlzeit nur aus Kernen vorstellen? Eine Mono-Fruchtmahlzeit ist eine extrem angenehme Erfahrung: total unkompliziert & angenehm sättigend. Sie stimuliert nicht so zum Überessen wie gemischte Mahlzeiten. Außerdem ist sie leicht verdaulich – Früchte sind das ohnehin, & am besten kann unser Körper verwerten, wenn er es nur mit einer Sorte zu tun hat. Du fühlst dich nach dem Essen nicht voll & müde sondern satt, energiegeladen & mental im Gleichgewicht.

Noch phantastischer als mehrere verschiedene Mono-Mahlzeiten pro Tag sind ganze Mono-Tage, einer, mehrere, vielleicht sogar eine ganze Woche oder mehrere … Fruit Island, Früchte-Insel, so wird dieses „Experiment“ genannt. Die sogenannten „Bataten-Esser“ ernährten sich gar ausschließlich von Bataten, Süßkartoffeln – ihr Leben lang. Unter den Frutariern gibt es etliche, die immerhin schon wochenlang von Orangen gelebt haben, oder von Bananen. Ich habe vor einiger Zeit eine Woche lang nur Papaya gegessen, und im Anschluss einige Tage lang nur Bananen.

Vielleicht erscheint dir das zunächst merkwürdig. Oder langweilig. Oder du befürchtest, nicht satt oder nicht zufrieden zu werden. Probier es aus – vielleicht erstmal mit einzelnen Mahlzeiten! Für mich fühlt sich diese Art zu essen mittlerweile so gut an, dass ich immer seltener gemischte Mahlzeiten essen mag, weil ich mich danach einfach weniger wohl fühle.


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Love & Peace Food - Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 😀


Getagged mit:
5 Kommentare zu “Warum mono?
  1. amala sagt:

    ich bin inzwischen dazu übergegangen, eine mahlzeit am tag mono zu essen, zur zeit melone (sowas von nicht regional^^). das tut wirklich gut und ist kein bißchen langweilig. ich habe eher das gefühl, daß ich dadurch bewußter genieße.

  2. Manfred sagt:

    „oder kannst du dir eine vollständige, sättigende, befriedigende Mahlzeit nur aus Kernen vorstellen?“

    Aber sicher. Eine Mahlzeit aus Cashewkernen oder Sonnenblumenkernen oder Pistazien-Kernen oder Pinienkernen/Zedernkernen und so weiter. Man ißt sie abends, weil sie nicht so leicht verdaulich wie Obst ist. Dafür hält sie bis zum nächsten Mittag vor.

    Ist der Text von dir? Oder ist es nur der übliche Mangel-Unsinn, der von veganen Nicht-Rohköstlern im Internet verbreitet wird?

    Es gibt bei Gott *keine* Punkte, wenn man sich mangelhaft ernährt und damit seinen wundervollen Körper ruiniert. Man wird auf der anderen Seite auch nicht bestraft. Aber man muß mit den Folgen dieser Mangel- und Einschränkungs-Ideen leben. Komm aus deinem Notzeiten-Denken heraus! Wir haben seit Jahrzehnten keinen Krieg mehr.

    • silke sagt:

      hallo manfred,

      wieso mangel- & notzeiten-denken, ich schreibe hier doch lediglich über die (für mich!) angenehmen auswirkungen von mono-mahlzeiten & -tagen. was hat das mit mangel oder not zu tun? ganz im gegenteil, ich empfinde die möglichkeit, tagelang papayas (oder bananen) essen zu können, so viel ich will (=brauche), als luxus, als überfluss 🙂

      was die kerne betrifft: ich schreibe hier aus meinen bzw unseren persönlichen erfahrungen heraus & erhebe nicht den anspruch der allgemeingültigkeit – wenn du hier öfter liest, wird dir das gewiss schon aufgefallen sein. offensichtlich gibt es unterschiedliche geschmäcker & bedürfnisse. ich empfinde eine derartige mono-mahlzeit nicht als befriedigend, was vielleicht daran liegen mag, dass ich mir einfach aus kernen nicht viel mache. die tochter mag sehr gerne kerne, isst sie jedoch dennoch so gut wie nie mono, sondern immer noch saftige gemüsefrüchte dazu … offensichtlich wird sie nur von kernen ebenfalls nicht zufrieden.

      interessant zu hören, dass es bei dir scheinbar anders ist.

  3. Mareike sagt:

    Hallo,
    eine Frage zu Monomahlzeiten, ich hoffe das klingt jetzt nicht keinkariert aber sind schon verschiedene Sorten der gleichen Frucht, Getreide oder Gemüse immernoch mono?
    Z.B. wenn ich Honig- und Wassermelone esse, Nashi- und normale Birne, Knollen-und Stangensellerie, verschiedene Apfelsorten, oder z.B Teff und Hirse, Michreis und Basmati usw.
    LG Mareike

    • silke sagt:

      liebe mareike,

      danke für deinen kommentar.

      der sinn von mono-mahlzeiten liegt darin, dass unterschiedliche nahrungsmittel unterschiedlich verdaut werden – mehr im magen/dünndarm, auch schon im mund usw..
      manches verdaut schneller, anderes liegt länger im magen …

      darüberhinaus werden für unterschiedliche nahrungsmittel auch unterschiedliche enzyme gebraucht. am wenigsten arbeit hat dein verdauungssystem daher, wenn du nur eine sorte nahrung zur zeit isst.

      mach es nicht zu kompliziert, mach kein dogma daraus. probier es aus, fühl den unterschied. so erkennst du am besten, was deinem körper gut tut. womit du dich wohlfühlst.

      iss einfach mal wirkliche mono-mahlzeiten (z. b. nur eine sorte melone). und beobachte den unterschied zu einer mahlzeit aus mehreren sorten melone (wassermelone unterscheidet sich schon deutlich von den süßen melonensorten. letztere lassen sich eher miteinander kombinieren; wassermelone würde ich selbst immer einzeln essen.)

      es ist dein körper, richte dich nach ihm & seinen bedürfnissen. nicht nach theoretischen regeln.

      alles liebe

      silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Für (f)rohe & kostenlose Newsletter direkt in deine Mailbox kannst du dich hier anmelden.

Jetzt anmelden

Warenkorb

Wenn dir mein Blog gefällt & du mir etwas dafür zurückgeben möchtest, danke ich dir für deine Spende via PayPal:

Archiv

Follow on Bloglovin