(f)roh & frei leben. silkes roh-vegane welt.

Grün trinken

Als Alternative zu den hier besonders im Sommer mangelnden Wildkräutern gibt es hier am Morgen weiterhin Grün zum Trinken. Total lecker find ich grade Wasser mit dem Saft einer Zitrone & 1/2 TL Chlorellapulver*. Auch Weizengrassaft schmeckt immer noch – meist aus Pulver, weil ich nicht genug ziehen kann zum frisch pressen:

Links Chlorella-Zitrone, rechts Weizengras.

Links Chlorella-Zitrone, rechts Weizengras.

Ganz neu entdeckt habe ich kürzlich die köstliche Kombination aus Weizengrassaft & Orangensaft. Den Saft einer Orange auf ein Glas voller Weizengrassaft (aus Pulver) … njam!

00-nl-orangechlorella

Die passenden Pulver dafür bekommst du hier: Weizengraspulver und Chlorellapulver.


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhälst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite „Roh macht froh!“ und abonniere meinen YouTube-Kanal, um nichts zu verpassen! 🙂


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 🙂 🙂


Getagged mit:
4 Kommentare zu “Grün trinken
  1. Susanne sagt:

    Ein Rohköstler (den du auch kennst) sagte mir mal, Zitrusfrüchte zerstörten einen Großteil der Mineralstoffe der Grünpflanzen, wenn man sie mixt. Kann was dran sein.

    • silke sagt:

      sicher, kann sein.

      grün zu früchten puffert dennoch sowohl etwaige fruchtsäuren als auch zu viel fruchtzucker ab & liefert die in den modernen früchten nicht mehr ausreichend vorhandenen mineralstoffe. selbst wenn dabei nicht mehr ALLE enthaltenen mineralstoffe erhalten bleiben sollten.

      also lieber zitrone MIT grün als ohne.

      oder nur grün & gar keine früchte mehr …

  2. Susanne sagt:

    Ich glaube du hast mich ein wenig missverstanden,oder ich habe mich falsch ausgedrückt. Es geht ums mischen in Säften und Smothies. Diese grundsätzlich lieber ohne Citrusfrüchte mixen. Aber gut, es muss jeder selber wissen. Ich achte nur drauf, esse die Zitrusfrüchte dazu. Müssen wir jetzt nicht weiter drüber reden. Hätte ich mir auch sparen können hier anzumerken, ist nur bei mir so drin. 😉

    • silke sagt:

      stimmt, hatte ich missverstanden. danke dir … für die anmerkung & die klärung 🙂
      ich find’s schon schön, wenn du deine gedanken & meinungen zu dem, was ich so schreibe, hier mit allen teilst!

      lg,
      silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Für kostenlose Rohkost-Rezepte & Inspirationen direkt in deine Mailbox: einfach Email-Adresse eintragen & "Anmelden" klicken!

Ich werde deine Adresse nur für den Newsletter verwenden & niemals weitergeben!

Warenkorb

Wenn dir mein Blog gefällt & du mir etwas dafür zurückgeben möchtest, danke ich dir für deine Spende via PayPal:

Archiv

Follow on Bloglovin