(f)roh & frei leben. silkes roh-vegane welt.

Irisch Moos

Irisch Moos, oder Musgo de Irlanda, wie es hier heisst. Hat vor einiger Zeit den Weg in unsere Küche gefunden und ich weiss nicht wirklich, was ich damit tun soll. Pur schmeckt es mir überhaupt nicht – was ja für mich bedeutet, dass ich es nicht essen sollte. Die Tochter ist total begeistert – es muss wohl etwas drin sein, was sie braucht. Ich hab ein bisschen im Internet rumgeschaut und Irisch Moos als Zutat in diversen Rezepten, besonders süßen Torten und Cremes gefunden. Es soll wohl gelierend wirken … aber da ich schon den Geruch von diesen Algen total abstossend und sicher nicht passend zu süßen Speisen finde, kann ich mir das überhaupt nicht vorstellen. Magst du Irisch Moos? Wie isst du es?

Eingeweichtes Irisch Moos

Eingeweichtes Irisch Moos


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 🙂 🙂


Getagged mit: , ,
3 Kommentare zu “Irisch Moos
  1. Woher bekommt man denn Irish Moos? Ich hab’s jetzt auch schon in ein paar Rezepten gesehen und möchte es gerne ausprobieren 🙂

  2. Sabine Laine sagt:

    Ich lebe in Kanada und hier nehme ich es fuer den rohen lemon meringue pie oder rohes Tiramisu. Damit lassen sich kalte Fluessigkeiten gelieren. Irish moos muss zuerst solange unter fliessendem Wasser gereinigt werden bis das Wasser klar ist. Dann kommt es in einen luftdicht verschlossenen Behaelter mit Wasser und bleibt da 24 Stunden. Nach dem Einweichen wird das Irish moos nicht mehr gewschen. In kleine Stuecke schneiden, im Vitamix zu einer Paste mixen und in ein Schraubglas fuellen. Es haelt sich einige Wochen im Kuehlschrank. Einfach mal ausprobieren und etwas Wasser gelieren. Es schmeckt nicht nach Meerwasser oder Algen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Für kostenlose Rohkost-Rezepte & Inspirationen direkt in deine Mailbox: einfach Email-Adresse eintragen & "Anmelden" klicken!

Ich werde deine Adresse nur für den Newsletter verwenden & niemals weitergeben!

Warenkorb

Wenn dir mein Blog gefällt & du mir etwas dafür zurückgeben möchtest, danke ich dir für deine Spende via PayPal:

Archiv

Follow on Bloglovin