(f)roh & frei leben. silkes roh-vegane welt.

Pakete, Power, Papayas

Etwas verspätet ist heute mein Paket mit einigen eigentlich für Ostern geplanten Delikatessen von Orkos eingetroffen. Pakete hierher brauchen in der Regel 2-3 Wochen; wenn sie, wie diesmal, beim Zoll hängenbleiben, noch ein bisschen länger. Na, war nicht schlimm – wie ihr gesehen habt, hat es uns über die Feiertage an nichts gefehlt. Im Gegenteil. Hab ich eigentlich schon von unserem phänomenalen Ostersonntagsabendessen erzählt? Dank der großzügigen Einladung von Freunden konnten wir frische Durian genießen … himmlisch! Und nun haben wir also dank der eingetroffenen Lieferung noch für einige Zeit besondere Leckereien für künftige spontane Feste. Welch Luxus 🙂

Wahrhaft luxuriös finde ich es allerdings auch grad auf meiner Mono-Frucht-Insel … ich liebe es, den ganzen Tag Papayas essen zu können! Obwohl ich beim besten Willen nicht mehr als ca. 3kg pro Tag schaffe (das sind so um die 1200 kcal), weiss ich gar nicht wohin mit meiner Energie. Echt ungünstig, dass ich noch nicht wieder laufen kann – ich hab’s vorsichtig versucht; es geht ein bisschen, aber der Fuß schmerzt noch bei Belastung. Besser noch ein wenig warten. Tanzen heute abend ging schon 🙂

Die Ernährung der Tochter ist wie so häufig ganz anders als meine: auf ihrem Speiseplan standen heute: Papaya. Gurken-Avocado-Sellerie-Suppe mit roter Paprika. Maulbeeren & Äpfel. Ein Osternaschi (sie hat noch reichlich in ihrem Vorrat 😉 ). Tomaten & Erdnüsse.


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 🙂 🙂


Getagged mit: , , ,
15 Kommentare zu “Pakete, Power, Papayas
  1. Steffi sagt:

    Liebe Silke,- seit langem verfolge ich deine Blog-Einträge – mit Begeisterung! Ich selbst bin seit langer Zeit der Papaya verfallen und esse sie – soweit finanzierbar (in Deutschland leider sehrsehr teuer, warum auch immer) soviel mein Bauch an Volumen hergibt:).
    Meine Frage an dich: du schreibst 3 kg entsprechen ca. 1200 kcal, da war ich doch sehr über die Höhe verdutzt. Nach etlicher Recherche konnte ich feststellen, dass sehr widersprüchliche Angaben über die Kalorien pro 100g gemacht werden. Diese variieren zwischen 13kcal und 43kcal. Kannst du mir hier vielleicht eine – deine Meinung geben? Kann somit gar nicht glauben, wieviele Kalorien ich doch den Tag über konsumiere, da ich nicht Banana-Island-mäßig lebe. Ich esse an manchen Tagen weit mehr als 3 kg der Flugfrucht, strotze vor Vitalität und Gelbfärbung der Hände/Haut und fühle mich grandios voll von Leben. Wie gehts dir? Viele herzliche Grüße aus dem regnerischen Deutschland!

    • silke sagt:

      hallo steffi,
      ja, ich habe auch sehr unterschiedliche angaben gefunden. nein, diese angabe kann ich mit „meiner meinung“ leider auch nicht präzisieren. wie du sicher gelesen hast, halte ich nicht so viel von der kalorien-theorie zur energiebedarfsdeckung; wenn jedoch etwas daran sein sollte, wären die angenommenen 13 kcal pro 100g wohl unwahrscheinlich – denn damit läge meine tägliche kalorieneinnahme auf „papaya island“ doch sehr deutlich unter dem, was ich sonst so aufnehme – und ich bin genau so voll, satt, energiegeladen wie sonst auch. außerdem empfinde ich papaya im vergleich zu beispielsweise wassermelone als deutlich nahrhafter, nährstoffdichter … und jene hat angeblich ca. 30 kcal/100g (wobei es auch da unterschiedliche angaben geben mag).
      letzten endes finde ich es ziemlich egal – ich esse, bis ich satt bin; nicht, um irgendwelche kalorienvorgaben zu erfüllen (oder -beschränkungen einzuhalten)!
      isst du denn komplett roh?

  2. Alex sagt:

    Wie kamen denn deine Bekannten an Durian?!

  3. Biofee sagt:

    Hallo, laut dem kleinen Souci, herausgegeben von der deutschen Forschungsanstalt für Lebensmittelchemie (habe ich noch daheim, wegen meines früheren Berufes) hat die Papaya 32 kcal. Das sollte stimmen, so wird es zumindest gelernt. Liebe Grüße Biofee

    • silke sagt:

      … die anderen angaben waren aus verschiedenen quellen, u. a. vom U. S. department of agriculture … wem’s wichtig ist, mag selbst entscheiden, welcher behörde sie vertrauen will 🙂

  4. Alex sagt:

    Im Koffer… daran hatte ich bisher aus geruchstechnischen Gründen nicht gedacht 🙂

  5. Alex sagt:

    Hast du einen Tipp parat wie das ganze möglichst so verpackt wird, dass die ganze Kleidung nicht nach der leckeren Frucht „riecht“? 🙂

    • silke sagt:

      wer braucht denn kleidung, wenn er durian haben kann??? 😉
      also, orkos und co versenden ja in plastik verschweisst. wenn du das noch zusätzlich in einen karton oder, noch besser, eine große tupper-dose packst, sollte der koffer zumindestens dem zoll nicht auffallen (spürhunde 😉 ). und die kleidung auch nicht leiden.
      du planst schon eure heimreise vom sommer-urlaub, wetten?!

  6. Steffi sagt:

    Hallo Silke,
    sicherlich hast du Recht. Ich zähle auch keine Kalorien sondern esse nur nach Bauchgefühl. Allerdings bin ich bei Papayas offenbar ein bodenloses Fass:). Und da wundere ich mich eben, wieviele Kalorien doch aufgenommen werden können, ohne auch nur ansatzweise Gewichtsschwankungen zu haben. Der Spielraum zwischen 13 und 43 kcal ist ja nicht unbedeutend. Aber da sieht man mal wieder, dass technische Angaben nicht allgemeingültig und auf jedermann anwendbar sind. Bin scheinbar ein guter Papaya-Verwerter:)!!! Nein, völlig roh ernähre ich mich nicht, allerdings würde ich sagen, 70% sind es aber doch.
    Bemerkst du eine Hautverfärbung aufgrund deines Papaya-Konsum-Genusses? Ich mutiere langsam aber sicher zum Gelbhäuter…

    • silke sagt:

      @steffi: nein, meine haut wird nicht gelb. zumindestens ist unter der sonnenbräune nix davon zu sehen 🙂
      vielleicht fördert sie die bräunung zusätzlich?
      wieviel kilo pro tag isst du denn???
      da ich ja an unseren instinkt hinsichtlich nahrungsbedarf glaube: wenn du so viel davon essen kannst, brauchst du sie offenbar gerade sehr 🙂

  7. Steffi sagt:

    Liebe Silke, das kommt ganz auf den Gezeitenstand im Portemonnaie an. Bei Ebbe in der Kasse haben oft andere Dinge mehr Priorität als Papayagroßeinkäufe. Leider sind gute Früchte hier in Deutschland über die Norm teuer. So eine Schande! Schon der Papaya wegen würde sich ein Umzug in wärmere Gefilde für mich lohnen. Drei Kilo esse ich aber immer Minimum (ohne Kerne und Schale), manchmal auch 4-5 Kilo…

    • silke sagt:

      wow, so viel! zusätzlich zu anderem essen oder dann nur papaya an dem tag?
      ich esse übrigens die kerne immer und die schale bei unbehandelten papayas mit.
      schmeckt lecker, nährt vollständiger … nebenbei auch ein vorteil bei ebbe in der kasse 🙂

  8. Steffi sagt:

    Ja, ich wundere mich selbst, aber Papayas fühlen sich so wunderbar im Bauch an! Sie füllen, nähren, machen satt und trotzdem fühlt man sich soooo leicht im Bauch und muss sich nicht mit Völlegefühl oder dergleichen plagen. Da ich sehr magen- und darmempfindlich bin habe ich nach vielen Jahren des Unwohlseins die Papaya für mich gefunden – und sie tut mir soooo gut! Allerdings vertrage ich die Kerne nicht so gut, sie gären manchmal im Bauch und verstopfen mich leider oft. Da ich keine Bio-Früchte kaufe, möchte ich die Schale nicht mitessen…
    Jaaa, ich bin ein 43kg (bei 167cm) leichtes Wesen und kann von bestimmten Lebensmitteln Unmengen verdrücken. Neben all den Papayas esse ich noch sehr viel Joghurtprodukte (bio und selbst hergestellt), Salate oder Gemüse und momentan stehen Bio-Erdbeeren noch auf meinem täglichen Speiseplan.

  9. Alex sagt:

    Wegen meiner Kleidung mach ich mir keine Sorgen. Ich bin nur am überlegen, ob meine Schwiegereltern Schmuggler spielen können. Wobei die Schwiegermama den Geruch so gar nicht mag… und selbst bei den eingeschweissten Segmenten dringt Geruch durch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Für kostenlose Rohkost-Rezepte & Inspirationen direkt in deine Mailbox: einfach Email-Adresse eintragen & "Anmelden" klicken!

Ich werde deine Adresse nur für den Newsletter verwenden & niemals weitergeben!

Warenkorb

Wenn dir mein Blog gefällt & du mir etwas dafür zurückgeben möchtest, danke ich dir für deine Spende via PayPal:

Archiv

Follow on Bloglovin